Jugend-Engagement-Wettbewerb

Bis 30.04. konnte man sich selbst bewerben oder engagierte Jugendliche nominieren. Wir freuen uns sehr, dass über 70 Kandidatinnen & Kandidaten aus dem Klosterbezirk Altzella, Leipziger Muldenland und Landkreis Nordsachsen bei uns eingegangen sind!

Vom 8.8. bis 8.9. können alle Jugendlichen zwischen 14 - 27 Jahren in den 3 Regionen darüber abstimmen, wer gewinnt!!!
 
Den Link & QR-Code zur Abstimmungsplattform gibt es ab 8.8. an allen Schulen, Jugendtreffs & Vereinen in den 3 Regionen. Bitte fragt eure Lehrer/innen, Jugendarbeiter*innen oder Trainer/innen nach den Links! Falls das nicht funktionieren sollte, meldet euch bitte bei uns.
                                                                             ---

Die aktuellen Zeiten sind nicht einfach, weshalb wir überlegt haben, ob wir gerade jetzt einen Jugend-Engagement-Wettbewerb durchführen sollen? Wir haben aber festgestellt, dass wir diesen schwierigen Zeiten gern etwas Positives entgegensetzen wollen!

Denn: Jede & jeder dritte Jugendliche engagiert sich! Und das ist ein großes Potential, was es lohnt, mehr in den Blick genommen zu werden!

Wir veranstalten diesen Wettbewerb, weil wir wollen, dass sich (noch) mehr Jugendliche in der Region engagieren! Heute & in Zukunft. Dafür wollen wir das schon bestehende Engagement und die verschiedenen Engagement-Orte sichtbar machen.

Wir wollen mit Hilfe des Jugend-Engagement-Wettbewerbs besonders engagierte junge Menschen zwischen 14-27 Jahren in der Region würdigen & wertschätzen. Um damit die Botschaft zu senden: Es ist wichtig, dass ihr euch engagiert! Bitte macht weiter so :-)

Wir glauben, dass die besonders engagierten jungen Menschen Vorbilder für andere junge Menschen sind, die sich noch nicht engagieren. Sie können diese inspirieren & motivieren!

Wer kann ausgezeichnet werden?

Ausgezeichnet werden können alle Jugendliche aus einem Sportverein oder in der Jugendfeuerwehr, in der Jungen Gemeinde, im Karnevalsverein, in der Musikschule, im Schülerrat, die Musik oder Theater machen, bei Jugend forscht oder einer Matheolympiade mitmachen, aus einem Jugendparlament oder einer Schülerfirma, einer Jugendband oder einer Schülerzeitung, Influencer oder Skater, Klimaretter oder Rettungsschwimmer, Basketballer oder Azubis und auch alle anderen, die sich engagieren. 


Alle, die etwas Besonderes auf die Beine stellen oder das Alltägliche am Laufen halten, in einem Verein, einer Schule, einem Jugendclub, als Mitglied eines Jugendgremiums, Jugendvorstandes, Projektteams, einer Jugendgruppe oder einfach zusammen mit Freundinnen & Freunden.
 

Sehr viele Jugendliche in Sachsen engagieren sich: 1/3 aller Bürgerinnen & Bürger ab 14 Jahren. Dieses gemeinnützige Engagement in vielen Vereinen oder Initiativen ist einer der Grundpfeiler unserer demokratischen Gesellschaft

Deshalb wollen wir die Vielfalt der verschiedenen Engagement-Möglichkeiten sichtbar machen und werden jeweils den engagiertesten jungen Menschen aus den verschiedenen Bereichen auszeichnen: 

  • sportlich engagiert
  • tanzend engagiert
  • musikalisch engagiert
  • künstlerisch engagiert
  • rettend engagiert
  • für den Glauben engagiert
  • für Natur & Umwelt engagiert
  • für Jugendclub & Jugendtreff engagiert
  • forschend engagiert
  • medial engagiert
  • handwerklich engagiert
  • demokratisch engagiert 


Falls sich jemand in mehreren Bereichen gleichzeitig engagieren sollte, dann finden wir das zwar bemerkenswert, aber diese Person  kann leider nur ein Preisgeld gewinnen. Dies gilt analog für mehrere Kandidat*innen aus einer Jugendgruppe, d.h. jede/r Schule, Verein, Treff, Gruppe, o.ä. kann nur ein Preisgeld gewinnen. Denn wir wollen mit den Preisgeldern möglichst viele engagierte Jugendgruppen stärken!

Was kann man gewinnen?

Auch wenn wir einzelne Personen auszeichnen wollen, wird die Jugendgruppe, die hinter dem/der engagierten Jugendlichen steht, im Falle des Gewinnens das Preisgeld in Höhe von 500€ je Gruppe bekommen. Denn Engagement ist nur zusammen wirklich wirkungsvoll! Das Preisgeld ist zweckgebunden zur Stärkung des Engagements der Jugendgruppe zu verwenden.


Wir bringen 5 Preisgelder, d.h. 5 x 500€ für jede der drei Regionen mit. Mit einem Crowdfunding im Mai/Juni 2022 wollten wir Spenden sammeln, um noch mehr Preisgelder vergeben zu können und das Engagement noch sichtbarer zu machen. Aufgrund der unerwartet großen Rückmeldung an Bewerbungen & Nominierungen dauert die Phase der Interviews mit den Kandidat*innen und die Veröffentlichung ihrer Portraits länger als geplant und es findet leider kein Crowdfunding statt.

Wie wird entschieden, wer gewinnt & Wann findet die Preisverleihung statt?

Wir glauben an die Kraft der Beteiligung und die Weisheit der Jugend, weshalb keine Jury über die Gewinner & Gewinnerinnen entscheiden wird.
Statt dessen werden alle Jugendlichen der Region im August 2022 darüber abstimmen können, wer den Jugend-Engagement-Wettbewerb gewinnt.

Im September 2022 – in der Woche des bürgerschaftlichen Engagements - werden die Gewinner*innen des Wettbewerbs im Rahmen der II. Jugend-Engagement-Werkstatt bekannt gegeben & öffentlich ausgezeichnet.

Wie kann man teilnehmen?

Jugendliche zwischen 14-27 Jahren, die sich in einer unserer 3 Regionen engagieren oder dort wohnen, können sich im Zeitraum von Dezember 2021 bis April 2022 selbst bewerben oder von Anderen (z.B. Bürgermeister/innen, Lehrer/innen, Jugendarbeiter*innen, Jugendgruppenleiter*innen, Eltern, Freunden, ...) nominiert / empfohlen werden


Alle Bewerber & Bewerberinnen werden von uns auf dieser Website vorgestellt. Jede Woche stellen wir je eine/n Bewerber*in auf unserem Instagram-Kanal @machervonmorgen vor. 


Wenn wir alle Bewerber & Bewerberinnen kennen, werden wir sie auf ein Plakat drucken, damit alle wissen, über wen abgestimmt wird. Das Plakat schicken wir im Vorfeld der Abstimmung im August 2022 an alle Schulen, Jugendtreffs und großen Vereine der Region. Wenn auch ihr ein Plakat haben wollt, dann schickt uns gern eine Mail an: wettbewerb@machervonmorgen.org.
 

Jugendliche sind im Vergleich mit anderen gesellschaftlichen Gruppen (wie z.B. Kinder oder Menschen im Ruhestand) oftmals weniger im Blick und fallen eher runter. Das wollen wir ändern und den neg. Vorurteilen (z.B. die Jugend wäre nur laut, mache Dinge kaputt, würde keine Verantwortung übernehmen) etwas entgegen setzen und sichtbar machen, was Jugendliche positiv beizutragen haben